Glocke

Klosterkirche Fredelsloh

seit fast 900 Jahren im Töpferdorf

Die Kirche mit Kultur

Gottesdienste, Andachten, Konzerte, Ausstellungen

Die Kirche

Geschichten aus der Geschichte

Klosterkirche Fredelsloh

Seit fast 900 Jahren steht die Klosterkirche St. Blasii und Marien mitten im Töpferdorf Fredelsloh. Sie lädt Menschen ein, in ihren „durchbeteten“ Mauern zur Ruhe zu kommen, zu sich zu finden, zu Gott.
 
Die Klosterkirche Fredelsloh ist zur Zeit geschlossen.
 
Adresse für Navis: Klosterhof - 37186 Moringen-Fredelsloh  -  Postadresse siehe unter KONTAKT

CORONA aktuell

Klosterkirche geschlossen

Wegen der aktuellen Situation durch das Covid-19-Virus und zum Schutz aller werden ab sofort alle Gottesdienste und sonstigen Veranstaltungen bis vorerst 19. April abgesagt - wie in der gesamten Landeskirche, Konzerte bis Ende Mai.

Dies gilt auch für alle Gruppen, die in unseren Gebäuden zu Gast sind.

Auch die Klosterkirche Fredelsloh ist aufgrund der aktuellen Empfehlungen geschlossen.

Weitere Informationen finden Sie aktuell jeweils an dieser Stelle.

Ständig aktualisierte Informationen der Landeskirche

Landesbischof Ralf Meister:

Vieles, was uns wie selbstverständlich erschien
wird momentan fragwürdig. Gemeinschaft und Nähe sind gefährlich. Gesundheit ist keine Privat- oder Familienangelegenheit, sondern wird in der Weltgesellschaft verspielt oder verantwortet. So entlarvt Covid-19 gewohnte Sicherheiten. Verantwortliches Handeln braucht jetzt Nüchternheit, Mut in den Entscheidungen und Rücksicht auf die Menschen, die zu den Risikogruppen gehören. Aus Sicht der Virologen muss die Ausbreitung des Virus konsequent entschleunigt werden. Zu einem guten Zeugnis in dieser Welt gehört, mit aller uns möglichen Konsequenz zur Bewältigung dieser Krise beizutragen. Am 10. März erinnerte der Lehrtext der Herrnhuter Losung: „Gott hat uns nicht gegeben einen Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“ (2 Tim 1, 7). Aus Liebe, vor allem aber auch in Besonnenheit handeln wir. Bleiben Sie behütet!
Ihr
Ralf Meister

Pastor Peter Büttner

Fast 888 Jahre alt ist die Klosterkirche Fredelsloh - und nun wohl zum ersten Mal geschlossen für alle.

Zur aktuellen Ausstellung

Die erste Ausstellung in diesem Jahr - in der nun geschlossenen Klosterkirche.

AKTUELL

888 Jahre Klosterkirche Fredelsloh

am 1. April 2020 (kein Aprilscherz!) wird die Klosterkirche Fredelsloh 888 Jahre alt.

Die erste Ausstellung in diesem Jahr

Zur Zeit ist die Klosterkirche Fredelsloh aufgund der aktuellen Empfehlungen geschlossen.

Die Klosterkirche Fredelsloh

Täglich geöffnet
Die Klosterkirche Fredelsloh ist wieder ab 15. Februar täglich von 11-16 Uhr geöffnet. Zu Gottesdiensten und Veranstaltungen sind Sie herzlich eingeladen, eine Besichtigung ist dann nicht möglich.

Führungen
Führungen in der Klosterkirche Fredelsloh und im Westteil (30-60 Minuten) sind nach Vereinbarung möglich, auch zu speziellen Themen und in Fremdsprachen. Bitte rufen Sie uns an (05555-461).

Kulturkirche

Die Klosterkirche Fredelsloh ist bereits viermal eine der von der Hanns-Lilje-Stiftung und der Landeskirche geförderten Kulturkirchen geworden.
 

Alles über Kulturkirchen

 

Die Glocke oben auf der Internetseite
Probieren Sie es mal aus - eine Initiative der Landeskirche zum "Jahr der Freiräume".

Die Fredelsloher Krippe
Zeitungsartikel (HNA) zur Krippe: Wie kommt der Elefant in die Kirche?

Fredelsloher Hefte

Geschichte und Geschichten, Andachten, Ausstellungskataloge

Bisher erschienen

Die Klosterkirche von oben

Neue Ein- und Ausblicke rund um die Klosterkirche.

Unser neuer Newsletter

In der Regel einmal im Monat: alle neuen Termine und Informationen aus der Klosterkirche Fredelsloh.

Anmelden
Abmelden