Nr. 28 - Heimlicht

Bilder von Gabriele Schaffartzik

Was macht der Eisbär auf dem Fahrrad?

Heimlicht – das ist mit einem Licht nach Hause geleiten, das ist der Blick zurück, Schlaglichter der eigenen Geschichte.

Gabriele Schaffartzik lässt sich in ihren Bildern von alten Fotografien inspirieren: Erinnerungsfotos der Eltern, Familienfotos verschiedener Generationen, die bis in die Anfänge der Fotografie zurückgehen. Es ist ein Blick zurück. Familienporträts, scheinbar häusliche Idyllen, landschaftsartige Bildräume mit besonderen Details. Es sind Erinnerungsbilder oder Visionen, die nicht an Ort und Zeit gebunden sind und dem Betrachter Raum zur Weiterentwicklung eigener Ideen geben möchten.

Zusätzlich sind in der Ausstellung einige Bilder der Bilderserie „terra incognita“ zu sehen. „In meinen Entwürfen neuer unbekannter Landstriche finden sich keine Fabelwesen, sondern real existierende Insekten, Echsen und heimische Waldtiere, collagenhaft ergänzt durch Elemente der Ikonenmalerei und der Miniaturmalerei.“ Dem Betrachter bietet sich eine Verschmelzung abstrakter und figürlicher Ebenen, die das Auge immer wieder in Bewegung setzt, um die innewohnenden verrätselten Geschichten zu entschlüsseln.

Gabriele Schaffartzik ist in Bremen geboren, studierte In Göttingen und an der Akademie der Schönen Künste „Jan Matejko“ Krakau, Polen. Ausstellungen mit ihren Werken gab es an vielen Stellen in Deutschland, im Kosovo, in Nordmazedonien und in der Türkei.

Heft 5,- €
Buch 9,- €

Erhältlich in der Klosterkirche Fredelsloh, in Fredelsloh im Café Klett und in Moringen im Kirchenbüro.

Leseproben