Nr. 30 - Licht.Bilder

Bilder von Betty Schmidt

Gestische Fotografie

Verwirrend vertraut, berührend mit überlegten Farbakzenten – die Fotografien von Betty Schmidt scheinen wohlbekannt und irritieren doch in den nächsten Augenblicken, weil die Motive nicht klar zu sehen sind.

Die Fotokünstlerin malt mit der Kamera. Wer ‘gestische Fotografie’ mit ‘Wackeln mit der Kamera’ umschreibt, liegt ganz falsch. Denn die große Kunst der gestischen Fotografie ist nicht die Bewegung, sondern das Erahnen, die Vorhersehung eines Ergebnisses anhand eines gegebenen Sujets und in der Umsetzung der Vision die Steuerung der Bewegungen des gesamten Körpers während der Belichtungszeit.

Damit ist jedes Werk ein fotografisches Unikat, denn anders als bei der klassischen Fotografie, lässt sich der Entstehungsprozess nie wieder reproduzieren.

1951 in Meinerzhagen (NRW) geboren, 1967 – 1970 Ausbildung zur Metallografin, 1970 – 2016 berufstätig, davon ab 1992 hauptsächlich im IT-Bereich. Ab 2012 Beginn der gestischen Fotografie. 8/2016 Pensionierung, seitdem lebt und arbeitet sie in Greene/Einbeck.

Mitglied u. a. Kunsthaus Einbeck.

Heft 5,- €
Buch 9,- €

Erhältlich in der Klosterkirche Fredelsloh, in Fredelsloh im Café Klett und in Moringen im Kirchenbüro.

Leseproben